+++UPDATE+++

Gestern auf Absenden gedrückt. Alles neu macht eine andere Sprache.  Die englische Version von „Crazy for Life: In Love with Life“ ist überarbeitet, lektoriert und jetzt im Druck.  Heute würde ich selbstverständlich einen anderen Titel wählen. Interessant die Veränderung der eigenen Perspektive. Wachstum nicht ausgeschlossen, aber nie zwingend.  Dazu der Gedanke: Wozu das alles? Wir […]

☆ DIGITAL DRAWING

Die Entdeckung der digitalen Malerei als Medium für mich liegt noch nicht lange zurück. Zuerst genutzt, um mein erstes Buch zu illustrieren. Ich hatte meine Zeichnungen mit Hand vorgemalt und sie dann in die digitale Welt übertragen, um sie in das Manuskript einzupflegen. Aus einer Notwendigkeit heraus, bin ich dann zu meinem digitalen Sketchbook zurück […]

☆ TWO PIECES OF WORK

Arbeit an zwei Manuskripten zur gleichen Zeit.Zum einen mein „Nichtmärchen für Jugendliche und Erwachsene“ und zum anderen mein Langzeitprojekt, der Roman. Letzterer ist wie eine Sinfonie im Vergleich zu der leichteren Erzählung des Nichtmärchens, das im Amazonas spielt und in dem es um Giftspinnen, pinke Delphine und Jaguare geht. Eine interessante Beschäftigung ist die der […]

☆ ZERO RISK, SIMPLY NOT FORESEEN BY LIFE

Es spricht alles dafür, dass wir uns von der Vorstellung, ein risikofreies Dasein vom Himmel geschenkt zu bekommen, rasch verabschieden sollten, denn ein Konzept von Nullrisiko gibt es schlichtweg nicht nicht.  Nichts im Leben ist sicher; weder eine Freundschaft, noch der Job und erst recht nicht die Liebe. Einzig die eigene Glückseligkeit kann vielleicht eine […]

☆ DIFFERENT

We are all different but still the same. Different in our cultural behaviors and preferences but same in regard of what defines us as humans. I love India despite its particular challenges. I love watching the holy cows passing by in the busy streets of Varanasi or laying relaxed at the beaches in Kerala. They […]

☆ LOSLASSEN

Es ist eine Kunst, zu spüren (und damit auch zu wissen), wann genau wir von der Dynamik des Lebens loslassen dürfen. Unser Dasein auf Erden folgt eben auch seinen eigenen Regeln. Mit dem Loslassen von dunklen Gedanken, wilden Wünschen und dem inneren Drang, jetzt sofort alles umsetzen zu müssen, geht eine befreiende Wirkung einher. Es […]

☆ BAYERN

Erstaunt über die frische Begeisterung von der eigenen Heimat, die wahrscheinlich nur über die Distanz eine Wiederbelebung hat finden können. Vielleicht ist es so wie mit überzeugenden Partnerschaften, deren gesundes Gerüst oft die richtige Balance zwischen Nähe und Abstand ist. Dabei heißt „richtig“ nicht zwingend für alle Beteiligten auch passend. Love,Coco http://foodforthoughts.doktorfalkenberg.de

☆ ÜBER DIE UNNÖTIGKEIT DES SCHMERZES

Der wesentliche Teil des menschlichen Schmerzes ist meines Erachtens nach unnötig. Er wird dadurch verursacht, dass wir unser Leben von unserem unbeobachteten Verstand bestimmen lassen und uns mit ihm identifizieren.  Bei genauer Betrachtung ist der Schmerz, den wir uns erschaffen, letztlich nichts anders als eine Nichtakzeptanz dessen was ist. Ein unbewusster Widerstand gegen Umstände, an […]

☆ STORY BIAS

Unser Leben ist ein Wirrwarr, schlimmer als ein Wollknäuel.  Viele Ereignisse, Erfahrungen und Erlebnisse machen in dem Moment des Erlebens keinerlei Sinn. Dennoch suchen wir angestrengt nach der Sinnhaftigkeit und versuchen Zusammenhanglosigkeit zu vermeiden. Warum? Ich glaube, weil wir so wahnsinnig gerne Geschichten hören. Nicht Tatsachen, sondern am besten Geschichten, die emotional miteinander verknüpft sind. […]

☆ LITERATURE HAPPENINGS

Als ich mein gedrucktes Buch das erste Mal in Händen hielt und über den Einband strich, habe ich mich gefragt, was sich damit am besten anfangen lässt.  Da ich viel Freude an menschlichem Austausch haben und „the human connection“ als eine der wesentlichen Säulen in meinem Leben erachte, wurde rasch die Idee zu einem Literature […]